SMA - SMA DM-485CB RS485 Piggy Back für SB 3000 - 5000TL-21 und STP TL-10
für SB 3000 - 5000TL-21 und STP TL-10

Anzeigennummer:

20040

Restlaufzeit:

55 Tag(e)

Beobachter:

262

Verkäufer:

A******

  • (noch keine Bewertungen)

Standort:

2534 Alland Österreich

Versandkosten:

Versandkosten auf Anfrage
Versandkostenhinweis: auf Anfrage länderbezogen

Pro Stück

82,35 €

exkl. MwSt.

Verfügbarkeit:

2 Stück

Mindestbestellmenge:

1 Stück

Allgemeine Angaben
Hersteller:
SMA
Typ:
SMA DM-485CB RS485 Piggy Back für SB 3000 - 5000TL-21 und STP TL-10
Art:
Restposten
Zustand:
Neu
Alter:
4 Jahre
Dokumente zum Download
Dateiname Dateityp

Anzeigennummer:

20040

Restlaufzeit:

55 Tag(e)

Beobachter:

262

Verkäufer:

A******

  • (noch keine Bewertungen)

Standort:

2534 Alland Österreich

Versandkosten:

Versandkosten auf Anfrage
Versandkostenhinweis: auf Anfrage länderbezogen

Pro Stück

82,35 €

exkl. MwSt.

Verfügbarkeit:

2 Stück

Mindestbestellmenge:

1 Stück

Beschreibung

Die Kommunikationsschnittstelle ermöglicht den Aufbau einer Verbindung über RS485 (drahtgebunden) zu anderen Wechselrichtern und Kommunikationsgeräten. Folgende Wechselrichter sind mit dem SMA RS485 Piggy-Back nachrüstbar.

Das SMA RS485 Piggy Back ist kompatibel für alle SMA Sunny Boy Wechselrichter 3000TL-21 bis Sunny Boy 5000TL-21 und SMA Sunny Tripower XXXXX TL-10 Geräte.

 NEU, Original Verpackung
Allgemeine Geschäftsbedingungen der ARES -Energysystems GmbH
Stand 05/2011
1. Geltungsbereich
1.1 Diese allgemeinen Bedingungen gelten für Rechtsgeschäfte zwischen der ARES
Energysystems GmbH (auch Verkäufer genannt) auf der einen Seite und Ihren
Kunden, insbesondere Unternehmern (auch Käufer genannt) auf der anderen Seite.
Diese Bedingungen gelten für die Lieferung von Waren und sinngemäß auch für die
Erbringung von Leistungen. Für Software gelten vorrangig die Softwarebedingungen
herausgegeben vom Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie Österreichs,
für Montagen die Montagebedingungen der Starkstrom und Schwachstromindustrie
Osterreichs.
2. Angebot:
2.1 Angebote sind entgeltlich, für einen Kostenvoranschlag bezahltes Entgelt wird
gutgeschrieben, wenn auf Grund dieses Angebotes ein Auftrag erteilt wird.
2.2 Sämtliche Angebots-und Projektunterlagen dürfen ohne Zustimmung des Verkäufers
weder vervielfältig noch Dritten zugänglich gemacht werden. Sie können jederzeit
zurückgefordert werden und sind dem Verkäufer unverzüglich zurückzustellen,
wenn die Bestellung anderweitig erteilt wird.
2.3 Unsere Verkaufsprospekte, Preislisten etc. stellen keine Angebote dar, sondern die
Aufforderung zur Abgabe von Angeboten.
3. Vertragsschluss:
3.1 Der Vertrag gilt als geschlossen, wenn der Verkäufer nach Erhalt der Bestellung eine
schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Lieferung abgesendet hat.
3.2 Der Vertrag kommt mit beidseitiger Unterzeichnung oder unserer
Auftragsbestätigung zustande. Der jeweilige Inhalt allein ist maßgeblich für Inhalt,
Umfang und Termine unserer Verpflichtungen. Wir behalten uns das jederzeitige
2
Recht vor, Verbesserung, Design--und Typenänderungen vorzunehmen, solange
dadurch keine massgebliche Veränderung der Spezifikationen eintritt.
3.3 ARES Energysystems GmbH kann jederzeit offenkundige Unrichtigkeiten, wie
Schreibfehler, Rechenfehler, formelle Mängel etc..die in einem Angebot, einer
Rechnung, einen Bericht, Gutachten oder einer sonstigen beruflichen Äußerung von
Mitarbeitern der ARES Energysystems GmbH enthalten sind, berichtigen.
4. Preise:
4.1 Die Preise gelten ab Werk bzw. ab Lager des Verkäufers wenn nicht anders
vereinbart, in Euro, netto ausschließlich Umsatzsteuer, Verpackung, Verladung,
Demontage, Rücknahme und ordnungsgemäße Verwertung und Entsorgung von
Elektro- und Elektronikaltgeräten für gewerbliche Zwecke im Sinn der
Elektroaltgeräteverordnung. Wenn in Zusammenhang mit der Lieferung, Gebühren,
Steuer oder sonstige Abgaben erhoben werden, trägt diese der Käufer. Die
Verpackung wird nur über ausdrückliche Vereinbarung zurückgenommen.
Übernehmen wir auf Wunsch des Käufers die Versendung der Ware, so sind, sofern
nichts anderes vereinbart ist, die Auswahl der Transportfirma, des Transportmittels
und –weges in unser Ermessen gestellt. Versandkosten, Fracht und Verpackung.
Verzollung und Entladung werden dem Käufer gesondert in Rechnung gestellt, es sei
denn es ist ausdrücklich vereinbart, dass diese in den Preisen enthalten sind.
4.2 Bei einer vom Gesamtangebot abweichenden Bestellung behält sich der Verkäufer
eine entsprechende Preisänderung vor.
4.3 Die Preise basieren auf den Kosten zum Zeitpunkt des erstmaligen Preisangebotes.
Sollten sich die Kosten bis zum Zeitpunkt der Lieferung erhöhen, so ist der
Verkäufer berechtigt, die Preise entsprechend anzupassen.
4.4 Der Aufwand für die Erstellung von Reparaturangeboten oder für Begutachtungen
wird dem Käufer in Rechnung gestellt.
5. Lieferung:
5.1 Die Lieferfrist beginnt mit dem spätesten der nachstehenden Zeitpunkte:
a) Datum der Auftragsbestätigung
b) Datum der Erfüllung aller dem Käufer obliegenden technischen, kaufmännischen
und sonstigen Voraussetzungen;
3
c) Datum, an dem der Verkäufer eine vor Lieferung der Ware zu leistende
Anzahlung oder Sicherheit erhält.
5.2 Erforderliche Bewilligungen Dritter, insbesondere der Behörden sind vom
Auftraggeber beizubringen; der Auftragnehmer ist ermächtigt, vorgeschriebenen
Meldungen an Behörden auf Kosten des Auftragsgebers zu veranlassen. Erfolgen
solche Genehmigungen nicht rechtzeitig, so verlängert sich die Lieferfrist
entsprechend.
5.3 Der Verkäufer ist berechtigt, Teil oder Vorlieferungen durchzuführen und zu
verrechnen. Ist Lieferung auf Abruf vereinbart, so gilt die Ware spätestens 1 Jahr
nach Bestellung als abgerufen.
5.4 Sofern unvorhersehbare oder vom Parteiwillen unabhängige Umstände, wie
beispielsweise alle Fälle höherer Gewalt, eintreten, die die Einhaltung der
vereinbarten Lieferfrist behindern, verlängert sich diese jedenfalls um die Dauer
dieser Umstände; dazu zählen insbesondere bewaffnete Auseinandersetzungen,
behördliche Eingriffe und Verbote, Transport- und Verzollungsverzug,
Transportschäden, Energie- und Rohstoffmangel, Arbeitskonflikte sowie Ausfall
eines wesentlichen, schwer ersetzbaren Zulieferanten. Diese vorgenannten
Umstände berechtigen auch dann zur Verlängerung der Lieferfrist, wenn sie bei
Zulieferanten eintreten.
5.5 Maßgeblich für den Liefertermin ist die Angabe in unserer Auftragsbestätigung bzw.
Im Vertrag. Sie bezieht sich auf den Zeitpunkt, an dem die Waren fertig zur
Auslieferung ab Werk oder Lager sind.
5.6 Sofern ein Liefertermin nicht ausdrücklich als „fix“ bezeichnet ist, sind angegebene
Termine nur annähernd.
6. Gefahrenübergang und Erfüllungsort
6.1 Soweit nichts anders vereinbart ist, erfolgt die Lieferung ab Werk oder Lager auf
Rechnung und Gefahr des Käufers. Der Gefahrenübergang erfolgt bei Übergabe der
Waren an den Spediteur oder Frachtführer oder beim Verladen auf eigene Gefahr
zum Zwecke des Transports an den Käufer
6.2 Die Gefahr des zufälligen Unterganges und einer zufälligen Verschlechterung der
Ware geht mit der Übergabe an den Verschiffer bzw. an den Käufer oder seinen
Bevollmächtigten, Spediteur usw. im Auslieferungslager auf den Käufer über.
4
Übernehmen wir auf Wunsch des Käufers die Versendung der Ware, so geht die
Gefahr mit der Übergabe der Ware an
den Spediteur, Frachtführer oder sonstigen Abholer der Ware über.
7. Zahlung und Eigentumsvorbehalt:
7.1 Wenn nicht anders schriftlich vereinbart, ist im Voraus und ohne Abzüge durch
Überweisung, bankbestätigten Scheck oder unwiderrufliches Akkreditiv einer
international anerkannten Bank gemäß vereinbartem Zahlungsplan zu zahlen.
Skontoabzüge bedürfen einer gesonderten Vereinbarung. Im Falle des
Zahlungsverzugs, auch mit Teilzahlungen, treten auch allfällige
Skontovereinbarungen außer Kraft. Zahlungen gelten erst mit dem Zeitpunkt des
Einganges auf unserem Geschäftskonto als geleistet. Bei Überschreiten der
vereinbarten Fristen tritt automatisch Verzug ein. Wir sind berichtigt, ab
Ablauf der Zahlungsfrist Zinsen in Höhe von 8% p.a. über den Basiszinssatz zu
verlangen. Wir sind darüber hinaus berechtigt, bei Vorliegen anderer Rechtsgründe
höhere Zinsen zu verlangen oder einen weiteren Schaden geltend zu machen.
7.2 Wir sind berechtigt, Zahlungen zuerst ältere Schulden des Kunden aufzurechnen.
Wenn bereits zusätzliche Kosten und/oder Zinsen angelaufen sind, sind wir
berechtigt, zuerst mit den Kosten, dann den Zinsen und schließlich mit der
Hauptforderung zu verrechnen. Der Käufer ist nicht berechtigt, Zahlungen wegen
Gegenansprüchen aus anderen Vertragsverhältnissen zurückzuzahlen oder mit
Gegenansprüchen aufzurechnen, es sei denn, dass die Gegenansprüche unbestritten
oder rechtskräftig festgestellt sind.
7.3 Erfüllt der Kunde nachhaltig seine Zahlungsverpflichtungen nicht, platzen Schecks
oder werden andere Umstände bekannt, die erhebliche Zweifel an der
Kreditwürdigkeit des Kunden aufkommen lassen, sind wir berechtigt , die
Gesamtforderung sofort fällig zu stellen, auch wenn der Schuldner ein Akkreditiv
gegeben hat. Wir sind in diesem Fall auch berechtigt, auf gänzlicher Vorauszahlung
oder Sicherheitsleistung zu bestehen bzw. von allen Verträgen zurückzutreten. In
diesen Fällen sind wir ferner berechtigt, Schadenersatz zu verlangen.
7.4 Alle mit der Zahlung verbundenen Kosten gehen zu Lasten des Käufers.
7.5 Eingeräumte Rabatte oder Boni sind mit der termingerechten Leistung der
vollständigen Zahlung bedingt.
7.6 Der Käufer ist berechtigt, im Rahmen seines ordentlichen Betriebes die
Vorbehaltsware weiterzuverkaufen. Für diesen Fall tritt er uns mit Abschluss des
5
Kaufvertrages mit uns seine einschlägigen bestehenden oder zukünftigen
Kaufpreisansprüche gegen seine Abnehmer; wir nehmen diese Abtretung an. Der
Käufer ist berechtigt, seine Kaufpreisforderungen einzuziehen mit der Maßgabe,
dass aus den eingehenden Kundengeldern vorrangig unsere Kaufpreisleistung zu
befriedigen ist.
7.7 Im Falle anhaltenden Zahlungsverzuges des Käufers und bei jeder bei ihm
eintretenden erheblichen Verschlechterung seiner wirtschaftlichen Situation,
insbesondere Zahlungseinstellung, Wechselprotest. erlischt das Recht des Käufers
zum Weiterverkauf von Vorbehaltsware und zum Einzug der abgetretenen
Forderungen. Er ist in diesem Falle verpflichtet, den Schuldnern der abgetretenen
Forderungen die Abtretung offen zu legen und Zahlung direkt an uns in Höhe der
uns zustehenden Kaufpreisforderung zu verlangen. Der Käufer ist in diesem Fall
verpflichtet, uns eine Liste der Schuldner der abgetretenen Forderungen mit
sämtlichen für den Einzug erforderlichen Angaben und den dazugehörigen
Unterlagen zu übergeben.
7.8 Im Falle der Verarbeitung der Vorbehaltsware zu einer neuen beweglichen Sache
erfolgt die Verarbeitung für uns, ohne dass wir hieraus verpflichtet werden und wir
werden Eigentümer der neuen Sache.
7.9 Bis zum Eigentumsübergang hat der Käufer die Vorbehaltsware für uns zu
verwahren, zu warten und angemessen zum Neuwert zu versichern gegen Brand,
Diebstahl und die sonstigen üblichen Risiken. Wir sind berechtigt, die Vorlage
entsprechender Nachweise des Versicherungsschutzes zu verlangen.
7.10 Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.
8. Gewährleistung und Einstehen für Mängel:
8.1 Der Verkäufer ist bei Einhaltung der vereinbarten Zahlungsbedingungen
verpflichtet, nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen jeden die
Funktionsfähigkeit beeinträchtigenden Mangel, der im Zeitpunkt der Übergabe
besteht, zu beheben, der auf einem Fehler der Konstruktion, des Materials oder
der Ausführung beruht. Aus Angaben in Katalogen, Prospekten und Äußerungen,
die nicht in den Vertrag aufgenommen worden sind, können keine
Gewährleistungsansprüche abgeleitet werden.
6
8.2 Die Gewährleistungsfrist beträgt 12 Monate, soweit nicht für einzelne
Liefergegenstände besondere Gewährleistungsfristen vereinbart sind. Der Lauf der
Gewährleistungsfristbeginnt mit dem Zeitpunkt der Gefahrenüberganges.
8.3 Der Gewährleistungsanspruch setzt voraus, dass der Käufer die aufgetretene
Mängel innerhalb von 4 Wochen schriftlich angezeigt hat und die Anzeige dem
Verkäufer zugeht. Der Käufer hat das Vorliegen des Mangels in angemessener Frist
nachzuweisen, insbesondere die bei ihm vorhandenen Unterlagen dem Verkäufer
zur Verfügung zu stellen. Bei Vorliegen eines gewährleistungspflichtigen Mangels
gemäß Punkt 8.1 hat der Verkäufer nach seiner Wahl am Erfüllungsort die
mangelnde Ware nachzubessern oder sich zwecks Nachbessrung zusenden zu
lassen oder eine angemessene Preisminderung vorzunehmen.
8.4 Alle im Zusammenhang mit der Mangelbehebung entstehenden Nebenkosten (wie
z.B. für ein- und Ausbau, Transport, Entsorgung, Fahrt und Wegzeit) gehen zu
Lasten des Käufers. Für Gewährleistungsarbeiten im Betrieb des Käufers sind die
erforderlichen Hilfskräfte, Hebevorrichtungen, Gerüst und Kleinmaterialen usw.
unentgeltlich beizustellen. Ersetzte Teile werden Eigentum des Verkäufers.
8.5 Von der Gewährleistung ausgeschlossen sind solche Mängel, die aus nicht vom
Verkäufer bewirkter Anordnung und Montage, ungenügender Einrichtungen,
Nichtbeachtung der Installationserfordernisse und Benutzungsbedingungen,
Überbeanspruchung der Teile über die vom Verkäufer angegebene Leistung,
nachlässiger oder unrichtiger Behandlung und Verwendung ungeeigneter
Betriebsmaterialen entstehen; dies gilt ebenso bei Mängeln, die auf vom Käufer
beigestelltes Material zurückzuführen sind.
Die Gewährleistung bezieht sich nicht auf den Ersatz von Teilen, die einem
natürlichen Verschleiß unterliegen. Bei Verkauf gebrauchter Waren übernimmt der
Verkäufer keine Gewähr.
8.6 Die Gewährleistung erlischt sofort, wenn ohne schriftliche Einwilligung des
Verkäufers, der Käufer an den gelieferten Gegenständen Änderungen oder
Instandsetzungen vornimmt.
9. Rücktritt vom Vertrag:
9.1 Voraussetzung für den Rücktritt des Käufers vom Vertrag ist, sofern keine
speziellere Regelung getroffen wurde, ein Lieferverzug, der auf grobes Verschulden
des Verkäufers zurückzuführen ist sowie der erfolglose Ablauf einer gesetzten,
angemessenen Nachfrist. Der Rücktritt ist mittels eingeschriebenen Briefes geltend
zu machen.
7
9.2 Unabhängig von seinen sonstigen Rechten ist der Verkäufer berechtigt, vom
Vertrag zurückzutreten,
a) wenn die Ausführung der Lieferung bzw. der Beginn oder die Weiterführung
der Leistung aus Gründen, die der Käufer vertreten hat, unmöglich oder trotz
Setzung einer angemessenen Nachfrist weiter verzögert wird.
b) wenn Bedenken hinsichtlich der Zahlungsfähigkeit des Käufers entstanden sind
und dieser auf Begehren des Verkäufers weder Vorauszahlung leistet noch vor
Lieferung eine taugliche Sicherheit beibringt, oder
c) wenn die Verlängerung der Lieferzeit wegen der im Punkt 5.4, angeführten
Umstände insgesamt mehr als die Hälfte der ursprünglich vereinbarten
Lieferfrist, mindestens jedoch 6 Monate beträgt.
9.3 Der Rücktritt kann auch hinsichtlich eines noch offenen Teiles der Lieferung oder
Leistung aus obigen Gründen erklärt werden.
9.4 Falls über das Vermögen einer Vertragspartei ein Insolvenzverfahren eröffnet wird,
Ist die andere Partei berechtigt, ohne Setzung einer Nachfrist vom Vertrag
Zurückzutreten.
9.5 Für den Fall des Rücktrittes haben wir bei Verschulden des Käufers die Wahl, einen
pauschalierten Schadenersatz von 15% des Bruttorechnungsbetrages oder den
Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens zu begehren.
9.6 Sonstige Folgen des Rücktritts sind ausgeschlossen.
9.7 Die Geltendmachung von Ansprüchen wegen laesio enormis, Irrtum und Wegfall
der Geschäftsgrundlage durch den Käufer wird ausgeschlossen.
10. Entsorgung von Geräten:
10.1 Der Käufer von Elektrogeräten für gewerbliche Zwecke, welcher seinen Sitz in
Österreich hat, übernimmt die Verpflichtung zur Finanzierung der Sammlung und
Behandlung von Elektrogeräten im Sinn der Elektroaltgeräteverordnung für den
Fall, dass er selbst Nutzer des Elektrogeräts ist.
11. Haftung des Verkäufers:
11.1 Der Verkäufer haftet für Schäden außerhalb des Anwendungsbereiches des
Produkthaftungsgesetzes nur, sofern ihm Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit
8
nachgewiesen werden, Im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften. Die Haftung für
für leichte Fahrlässigkeit , der Ersatz von Folgeschäden, reinen Vermögensschäden,
des entgangenen Gewinns, nicht erzielter Ersparnissen, Zinsverlusten und von
Schäden aus Ansprüchen Dritter gegen den Käufer sind ausgeschlossen.
11.2 Schadenersatzansprüche oder Regressforderungen im Sinne des §12
Produkthaftungsgesetzes sind -gleich aus welchem Rechtsgrund- ausgeschlossen, es
sei denn, der Regressberechtigte weist nach, dass der Fehler in unserer Sphäre
verursacht und zumindest grob fahrlässig verschuldet worden ist. Dies gilt
insbesondere für jede Art von Folgeschäden. Der Ausschluss von
Schadenersatzansprüchen gilt nicht, soweit nicht Vorsatz oder Fahrlässigkeit
vorliegen oder wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
gehaftet wird.
12. Gewerbliche Schutzrechte und Urheberrecht:
12.1 Wird eine Ware vom Verkäufer auf Grund von Konstruktionsangaben, Zeichnungen,
Modellen oder Sonstigen Spezifikationen des Käufers angefertigt, hat der Käufer
diesen bei allfälligen Verletzung von Schutzrechten schad-und klaglos zu halten.
12.2 Ausführungsunterlagen wie z.B. Skizzen, Pläne und sonstige technische Unterlagen
bleiben ebenso wie Muster, Kataloge, Prospekte, Abbildungen stets geistiges
Eigentum des Verkäufers.
13. Allgemeines:
13.1 Falls einzelne Bestimmungen des Vertrages oder dieser Bestimmungen unwirksam
sein sollten, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die
unwirksame Bestimmung ist durch eine gültige, die dem angestrebten Ziel
möglichst nahe kommt, zu ersetzen.
14. Gerichtsstand und Recht:
14.1 Zur Entscheidung aller aus dem Vertrag entstehenden Streitigkeiten- einschließlich
solcher über sein Bestehen oder nichtbestehenden-ist das sachlich zuständige
Gericht am Sitz des Verkäufers ausschließlich zuständig. Der Vertrag
unterliegt österreichischem Recht unter Ausschluss seiner Weiterverweisungsnormen.
Die Anwendung des UNCITRAL -Übereinkommens der Vereinten Nationen über
Verträge über den internationalen Warenverkauf wird ausgeschlossen.
Die Vertragssprache ist Deutsch.
Verfügbarkeit der angebotenen Waren besteht nur solange, solange der angegebene Lagerbestand reicht, vorbehaltlich Abverkauf!
Der Verkäufer akzeptiert folgende Zahlungsweisen:
  • Überweisung

Das könnte Sie auch interessieren

Artikel Nr.: 20070
2 verfügbar
128,44 €
n.v. €/Wp
Artikel Nr.: 20039
2 verfügbar
60,00 €
n.v. €/Wp
Artikel Nr.: 20038
1 verfügbar
111,35 €
n.v. €/Wp
Artikel Nr.: 19834
2 verfügbar
63,50 €
n.v. €/Wp