CONEX - Klemmverschraubung T-Stück 28-28-15

Artikelnummer

23872

resterende looptijd:

57 dag(en)

waarnemer:

573

Informatie over de verkoper

C******

Zakelijke dienstverlener

Geen aanbod van de platformexploitant

  • (Geen recensies beschikbaar)

Location:

79539 Lörrach Duitsland

Spese spedizione:

Bezorgkosten op aanvraag

Per stuk

5,00 €

excl. BTW.

Beschikbaarheid:

5 stuk

Minimale bestelhoeveelheid:

1 stuk

Algemene informatie
Fabrikant:
CONEX
Type:
Klemmverschraubung T-Stück 28-28-15
Categorie:
Restanten
Soort:
Nieuwe producten
Toestand:
Nieuws
Leeftijd:
6 jaar
Te downloaden documenten
Bestandsnaam Bestandstype

Beschrijving

neu, originalverpackt, VPE 1 Stück

1. Geltungsbereich / Allgemeines
Die nachstehenden Bedingungen gelten fu?r alle – bei Kaufmann auch fu?r ku?nftige – Lieferungen, soweit schriftlich nicht etwas anderes vereinbart worden ist. Gescha?ftsbedingungen unserer Kunden gelten nur, soweit wir Ihnen schriftlich zustimmen.
2. Angebot / Auftrag
2.1 Unsere Angebote sind freibleibend. Mu?ndliche Abmachungen bedu?rfen einer schriftlichen Besta?tigung. Die Vertra?ge kommen erst durch unsere schriftliche Auftragsbesta?tigung oder Lieferung zustande. Die Schrift- form ist auch durch Telefax gewahrt.
2.2 Nebenabreden bedu?rfen ebenfalls der Schriftform.
2.3 Consolar beha?lt sich vor, technische Verbesserungen, die nach dem letzten Angebot liegen, in die zu liefern-
den Produkte einzubringen.
2.4 Das gleiche gilt fu?r Konstruktions- und Forma?nderungen sowie A?nderungen des Lieferumfangs seitens Conso-
lar, die nach Abschluss der Vertra?ge vorgenommen werden, sofern die zu liefernden Produkte nicht erheblich gea?ndert werden und die A?nderung fu?r den Kunden zumutbar ist.
3. Preise
3.1 Unsere Preise verstehen sich mangels besonderer Vereinbarung ab Werk bzw. Lager zzgl. Umsatzsteuer, jedoch ausschließlich Verpackung.
3.2 Der vereinbarte Preis ist bei Lieferung fa?llig. Skonto wird nur nach besonderer Vereinbarung gewa?hrt. Ein Skontoabzug ist unzula?ssig, soweit a?ltere, fa?llige Rechnungen noch unbeglichen sind.
3.3 Vereinbarte Nebenleistungen werden zusa?tzlich berechnet.
3.4 Preisa?nderungen sind nur zula?ssig, wenn die Lieferung mehr als vier Monate nach Vertragsschluss erfolgen
soll. Erho?ht sich der vereinbarte Preis um 5 % und mehr, so kann der Kunde vom Vertrag zuru?cktreten.
3.5 Lieferungen in das Ausland erfolgen grundsa?tzlich per Vorkasse.
4. zahlungen
4.1 Zahlungen gelten nur in dem Umfang als geleistet, wie wir bei einer Bank daru?ber frei verfu?gen ko?nnen. Schecks nehmen wir nur erfu?llungshalber an. Spesen sowie Bank- und Transferkosten gehen zu Lasten des Kunden.
4.2 Bei Zahlungsverzug berechnen wir Zinsen in Ho?he des gesetzlichen Ho?chstsatzes u?ber dem jeweils gu?ltigen
Basiszinssatz.
4.3 Entstehen begru?ndete Zweifel an der Zahlungsfa?higkeit des Kunden oder wird die Ero?ffnung des Insol-
venzverfahrens u?ber sein Vermo?gen beantragt, so sind wir nach unserer Wahl berechtigt, vom noch nicht erfu?llten Teil des Liefervertrages zuru?ckzutreten bzw. Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung zu verlangen. Vorauszahlung ko?nnen wir auch bei bestehendem Zahlungsverzug verlangen.
4.4. Zahlungen werden grundsa?tzlich mit den a?ltesten Forderungen verrechnet.
5. Lieferung
Tilgung aller unserer Forderungen; wir nehmen die Abtretung an. Das gleiche gilt fu?r Forderungen des Kunden aus Werkvertra?gen, bei deren Erfu?llung unser Eigentum erlischt. Der Kunde ist berechtigt, die Forderung einzuziehen, solange er seinen Zahlungsverpflichtungen uns gegenu?ber nachkommt.
9.5 U?bersteigt der Wert der Sicherheiten unsere Forderungen um mehr als 10 %, geben wir auf Verlangen des Kunden insoweit unsere Sicherheiten nach unserer Wahl frei.
9.6 Erscheint uns die Verwirklichung unserer Anspru?che gefa?hrdet hat der Kunde uns auf unser Verlangen die Ru?cknahme der Vorbehaltsware zu ermo?glichen oder die Forderungsabtretungen seinen Abnehmern mitzuteilen und uns alle erforderlichen Ausku?nfte und Unterlagen zu geben. In der Ru?cknahme von Vorbe- haltsware liegt kein Ru?cktritt vom Vertrag.
10. Verpackung
Transportverpackungen nehmen wir zuru?ck, sofern der Kunde nicht auf eine Ru?cknahme verzichtet. Der Ru?cknah- metermin ist mit uns abzustimmen; Transportkosten gehen zu Lasten des Kunden.
11. gewa?hrleistung / Sachma?ngelhaftung
11.1 Offene Ma?ngel der gelieferten Waren sowie Falschlieferungen sind uns spa?testens 2 Tage nach Erhalt der Ware schriftlich anzuzeigen. Soweit der Kunde Kaufmann im Sinne des HGB ist, hat er uns verborgene Ma?ngel innerhalb von 5 Tagen nach Entdeckung ebenfalls schriftlich anzuzeigen. Werden die o. g. Fristen u?berschritten, so erlo?schen alle Anspru?che aus Sachma?ngelhaftung. Die Verja?hrungsfrist betra?gt bei Kaufleuten 12 Monate ab Lieferung, ansonsten 24 Monate. Gegenu?ber Kaufleuten ist jegliche Sachma?ngelhaftung beim Verkauf gebrauchter Waren ausgeschlossen, gegenu?ber Verbrauchern auf ein Jahr beschra?nkt.
11.2 Bei berechtigten Beanstandungen von Kaufleuten werden wir nach unserer Wahl die Ma?ngel beheben oder Ersatz liefern. Sollte eine Nacherfu?llung fehlschlagen, kann der Kunde eine angemessene Herabsetzung des Preises verlangen und nur bei Vorliegen eines nicht unerheblichen Mangels vom Vertrag zuru?cktreten bzw. Schadensersatz statt der Leistung gem. Ziff. 13 verlangen.
11.3 Bei Nachbesserung oder Ersatzlieferung tragen wir die Transportkosten fu?r die fehlerhaften Teile und die Montagekosten.
11.4 Fu?r Korrosion besteht nur dann eine Sachma?ngelhaftung gegenu?ber Kaufleuten, wenn diese auf einem Material- oder Verarbeitungsfehler beruht.
11.5 Soweit Ma?ngel auf Material oder Rohstoffe unserer Vorlieferanten zuru?ckzufu?hren sind, sind wir berechtigt, unsere Haftung zuna?chst auf die Abtretung der Sachma?ngelhaftungsanspru?che zu beschra?nken, die uns gegen unsere Vorlieferanten zustehen, es sei denn, dass die Befriedigung aus dem abgetretenen Recht fehl- schla?gt oder der abgetretene Anspruch aus sonstigen Gru?nden nicht durchgesetzt werden kann. Verbraucher mu?ssen nicht versucht haben, diese Anspru?che gerichtlich durchzusetzen.
11.6 Wenn der Kunde an den Waren unsachgema?sse Eingriffe vornimmt oder wenn das Typenschild entfernt oder unleserlich gemacht wurde, entfa?llt die Sachma?ngelhaftung.
11.7 Im Falle eines berechtigten Ha?ndlerru?ckgriffes gem. § 478 Abs. 2 BGB n. F. erha?lt der Kunde die erforder- lichen Ersatzteile kostenfrei geliefert, sowie eine Aufwandspauschale fu?r die Montagekosten entsprechend der jeweils festgelegten Sa?tze auf Nachweis erstattet.
12. Erweiterte Consolar gewa?hrleistung / Sachma?ngelhaftung
U?ber die in 11.1 genannten Verja?hrungsungsfristen hinaus gewa?hren wir fu?r komplette Solaranlagen (Speicher, Regler und Kollektoren von Consolar) eine la?ngere Frist, die jeweils ausdru?cklich schriftlich erkla?rt wird. Davon ausgenommen sind ausgetauschte Teile. Im Rahmen der verla?ngerten Frist werden wir auftretende Ma?ngel nach unserer Wahl durch Mangelbehebung bzw. Ersatzlieferung beseitigen; anfallende Transport-, Montage- und Inbetriebsetzungskosten usw. sowie etwaige Schadensersatzanspru?che werden im Rahmen dieser verla?ngerten Frist jedoch nicht u?bernommen. Die erweiterte Ma?ngelhaftung setzt folgendes voraus:
SOLUS-Solaranlagen: Abnahme- und Wartungsprotokoll sowie Gewa?hrleistungszertifikat liegen vom Endkunden/ Verbraucher und vom Installationspartner innerhalb von 4 Wochen nach Inbetriebnahme bei Consolar in Lo?rrach vollsta?ndig ausgefu?llt und unterschrieben vor. Die ja?hrliche Wartung der Anlagen nach Consolar-Wartungsprotokoll kann nachgewiesen werden.
SOLINK- und SOLAERA Solarheizungen: Inbetriebnahmeprotokoll, Anlagencheck und Gewa?hrleistungszertifikat liegen vom Endkunden/Verbraucher, vom Installationspartner sowie vom Consolar Service-Partner innerhalb von 4 Wochen nach dem Anlagencheck vollsta?ndig ausgefu?llt und unterschrieben bei Consolar in Lo?rrach vor.
Fu?r alle Anlagen gilt, dass eine Einweisung des Endkunden durchgefu?hrt und dokumentiert wurde, sowie dass die Heizungs- und Solaranlage entsprechend dem Abnahme- und Wartungsprotokoll ja?hrlich gepru?ft und dies dokumen- tiert wird. Weitergehende Anspru?che stehen dem Kunden u?ber die in 11.1 genannten Zeitra?ume hinaus nicht zu.
13. Direktlieferung
Der Kunde hat die jeweils gu?ltigen Außenwirschaftsbestimmungen der Bundesrepublik Deutschland sowie anderer Staaten, soweit diese Anwendung finden, zu beachten. Der Kunde hat daru?ber hinaus auch die sonstigen im jeweiligen Lieferland gu?ltigen gesetzlichen Bestimmungen und Vorschriften zu beachten und ggf. erforderliche Genehmigungen im eigenen Namen und auf eigene Kosten einzuholen.
14. Haftung
Schadensersatzanspru?che – gleich welcher Art – gegen uns sind ausgeschlossen, wenn wir, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfu?llungsgehilfen leicht fahrla?ssig gehandelt haben.
Dieser Haftungsausschluss gilt nicht bei Ko?rperscha?den, wenn garantierte Eigenschaften fehlen oder wesentliche Vertragspflichten in einer die Erfu?llung des Vertragszwecks gefa?hrdenden Weise verletzt worden sind. Im u?brigen ist unsere Haftung auf den Umfang der Garantie bzw. bei leicht fahrla?ssiger Verletzung wesentlicher Vertragspflich- ten auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden begrenzt.
Anspru?che nach dem Produkthaftungsgesetz bleiben unberu?hrt.
15. Erfu?llungsort, gerichtsstand, Rechtswahl
15.1 Erfu?llungsort fu?r alle Leistungen aus den Liefervertra?gen ist der Sitz unserer Firma in Frankfurt am Main. 15.2 Gerichtstand ist Frankfurt a. M. Wir sind jedoch berechtigt, den Kunden auch am Sitz seiner Firma zu verklagen. 15.3 Es gilt deutsches Recht. Das UN-U?bereinkommen u?ber Vertra?ge u?ber den internationalen Warenkauf (CISG)
vom 11.04.1980 ist ausgeschlossen.
16. Teilnichtigkeit
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Lieferbedingung ganz oder teilweise unwirksam sein, bleiben die u?brigen Bestimmungen wirksam.
5.1
5.2 5.3
Die Lieferfrist beginnt mit der Absendung der Auftragsbesta?tigung, jedoch nicht vor Kla?rung aller Einzelheiten der Auftragsausfu?hrung und technischen Fragen sowie Erhalt einer vereinbarten Anzahlung. Die Lieferzeiten gelten nur anna?hernd, sofern wir diese nicht schriftlich ausdru?cklich als verbindlich bezeichnet haben. Die Lieferfrist ist eingehalten, wenn die Ware bis zum Fristablauf das Werk verlassen hat oder die Versandbereitschaft mitgeteilt ist, wenn die Abholung ohne unser Verschulden nicht erfolgt ist.
Teillieferungen sind in fu?r den Kunden zumutbarem Umfang zula?ssig. Soweit keine schriftliche Vereinbarung vorliegt, bestimmen wir die Versandart.
Verzo?gert sich der Versand infolge von Umsta?nden, die der Kunde zu vertreten hat,
• sogehtdieGefahrmitderMeldungderVersandbereitschaftaufdenKundenu?ber,
• lagernwirdieWareaufKostendesKundenbeiunsoderbeiDrittenein;beiLagerunginunseremWerk
berechnen wir monatlich mindestens 0,5 % des Rechnungsbetrages der gelagerten Lieferung;
• habenwirdasRecht,nachSetzungeinerangemessenenNachfristundderenfruchtlosenAblaufvom
Vertrag zuru?ckzutreten oder Schadensersatz statt der Leistung zu verlangen,
• hatderKundeinsbesonderedieKostenundGefahrenzutragen,diesichausnicht
rechtzeitigen, ihm obliegenden Anweisungen und Erledigungen notwendige Formalita?ten – wie z.B. Beschaffung von Importlizenzen – ergeben.
ALLgemeINe geSCHa?FTSBedINguNgeN
6. Ho?here gewalt
Ho?here Gewalt, Betriebssto?rungen, rechtma?ßige Streiks und Arbeitska?mpfe oder sonstige von uns nicht zu vertre- tende Hindernisse bei uns oder unseren Lieferanten befreien fu?r die Dauer der Sto?rung und deren Auswirkungen von der Verpflichtung zur Lieferung. Der Liefertermin verla?ngert sich um die Dauer der Sto?rung. Nach Ablauf von zwei Monaten kann uns der Kunde eine angemessene Nachfrist zur Lieferung setzen. Unterbleibt die Lieferung wa?hrend dieser Frist, so ist der Kunde berechtigt, vom Vertrag zuru?ckzutreten. Ein Anspruch auf Schadensersatz ist ausgeschlossen.
7. Aufrechnung / zuru?ckbehaltung
Der Kunde ist zur Aufrechnung oder Zuru?ckbehaltung nur berechtigt, wenn die Gegenforderung unbestritten oder rechtskra?ftig festgestellt ist.
8. u?bertragung von Rechten und Pflichten
Die U?bertragung von Rechten und Pflichten des Kunden aus dem Vertrag bedu?rfen der schriftlichen Zustimmung von Consolar.
9. Eigentumsvorbehalt
9.1 Wir behalten uns das Eigentum an den gelieferten Waren bis zum Eingang aller Zahlungen aus der Ge- scha?ftsverbindung mit dem Kunden vor. Besteht ein Kontokorrentverha?ltnis, bezieht sich der Eigentumsvor- behalt auf den anerkannten Saldo.
9.2 Bei Verbindungen der Vorbehaltsware mit anderen Gegensta?nden, erwerben wir Miteigentum an der neu herge- stellten Ware im Verha?ltnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsware zu den anderen Materialien.
9.3 Der Kunde darf die Vorbehaltsware nur im gewo?hnlichen Gescha?ftsverkehr vera?ußern und sie weder verpfa?n- den noch sicherungsu?bereignen.
Er hat uns u?ber etwaige Zugriffe Dritter unverzu?glich zu unterrichten. Er hat die Vorbehaltsware auf eigene Kosten gegen Verlust und Bescha?digung zu versichern; seine Anspru?che aus den Versicherungsvertra?gen tritt er hiermit im Voraus an uns ab; wir nehmen die Abtretung an.
9.4 Der Kunde tritt seine Forderungen aus der Weitervera?ußerung der Ware im voraus an uns ab bis zur vo?lligen
Es gelten die Gesetzlichen Widerruftsfristen von 14 Tagen.
De verkoper accepteert de volgende betaalmethoden:
  • Bankoverschrijving

Dit zou u ook kunnen interesseren

Artikel nr: 24462
1000 beschikbaar
0,60 €
n.v. €/Wp
Artikel nr: 24461
11 beschikbaar
30,00 €
n.v. €/Wp
Artikel nr: 24406
1 beschikbaar
220,00 €
n.v. €/Wp
Artikel nr: 24279
50 beschikbaar
5,00 €
n.v. €/Wp